Arbeiterwohlfahrt Region Wittlage e.V.

 

 Die AWO bietet mehr als soziale Hilfe

Wir unterstützen Menschen, ihr Leben eigenständig und verantwortlich zu gestalten.

  

Schwerpunkte unserer Arbeit sind:

Selbsthilfewohngemeinschaften 

Unsere Selbsthilfewohngemeinschaften sollen Menschen ansprechen die sich ein eigenständiges Leben in einer eigenen Wohnung noch nicht trauen, dieses Ziel aber für die Zukunft verfolgen.  

In unseren Selbsthilfewohngemeinschaften finden Menschen ein Zuhause die aus unterschiedlichen Gründen nicht alleine leben wollen oder können. Wir bieten Unterstützung und Hilfestellung um den Alltag selbstständig leben und organisieren zu können. 

Der Alltag sieht ähnlich aus wie in anderen Wohngemeinschaften. In geräumigen (teils vollmöblierten) Zimmern besteht die Möglichkeit sich zurück zu ziehen. Gemeinschaftsräume wie Wohnzimmer, ein großer Dielenbereich oder mehrere Badezimmer werden gemeinschaftlich genutzt. Es besteht immer die Möglichkeit sich im Rahmen seiner Möglichkeiten bei unterschiedlichen Aufgaben einzubringen.  

Wir legen großen Wert auf Selbstbestimmung und die Entfaltung der eigenen Persönlichkeit. Wichtig ist uns die Teilhabe an der Gesellschaft. Diese Teilhabe fängt bereits im Kleinen an: Die Teilhabe am gemeinschaftlichen Leben in der Wohngemeinschaft. Alle anfallenden Arbeiten werden gemeinschaftlich erledigt und jeder Bewohner hat seine eigenen Aufgaben.  

Ziele 

Die Wiedereingliederung in die Gesellschaft und das selbstständige Wohnen sind unsere Ziele. Gemeinsam mit dem Bewohner arbeiten wir gemeinsam um dieses Ziel zu erreichen. In allen vorgelagerten Punkten wie z.B. Wohnen, Selbstversorgung, Arztbesuche und einer Tagesstruktur bieten wir Unterstützung und Hilfe zur Selbsthilfe an.  

No Go´s 

Einige unserer Bewohner leben seit mehreren Jahren als trockene Alkoholiker. Daher ist der Konsum von Alkohol und Drogen in den Wohngemeinschaften nicht gestattet. Vor Einzug in unsere Wohngemeinschaften ist eine Entwöhnung anzuraten. Die ambulante Anbindung an eine Selbsthilfegruppe oder der Besuch der Drogen und Alkoholberatung ist möglich. Der Wunsch ein suchtfreies Leben zu führen hat oberste Priorität.   

Eingliederungshilfe 

Unser Angebot richtet sich an Menschen die nach §53 SGB XII Unterstützung in der selbstständigen Lebensführung benötigen. Das Ziel der Eingliederungshilfe ist die Wiedereingliederung und Teilhabe an der Gesellschaft.  

Wir reichen die Hand und unterstützen in Situationen in denen ein familiäres oder soziales Hilfenetzwerk nicht vorhanden ist. Bestimmte Umstände oder Erkrankungen haben dazu geführt, dass das Leben aus den Fugen geraten ist. Dies können Depressionen, Zwangserkrankungen, Suchtmittelabhängigkeit, Medikamentenabhängigkeit oder Psychosen sein.  

Gemeinsam mit dem Betroffenen nutzen wir die Ressourcen des Menschen um den Alltag wieder selbstständig organisieren zu können. Unsere Hilfe betrifft folgende Bereiche: 

  • Erhalt der selbstständigen Wohnform und sozialer Kontakt 

  • Rückerlangung der selbstständigen Wohnform 

  • Alltägliche Lebensführung 

  • Unterstützung im Umgang mit Behörden 

  • Schuldenregulierung 

  • Auseinandersetzung mit der eigenen Erkrankung 

  • Aufzeigen von medizinischen und therapeutischen Hilfen 

  • Berufliche Orientierung 

  • Freizeitgestaltung